HeatManager Connect

HeatManager Connect 6  Kanal Wärmebehandlung PWHT Reglung & 6 oder 12 Kanal Registrierung System. Fernbedienung möglich mit Smartphone, Tablet oder Windows PC.

Advanced mode Programmierung

Wähle Profil von Database

Der HeatManager Connect hat ein Database in der bis 100 Profile gespeichert werden können. All 100 Profile sind von der Benützer zu ändern und wieder zu Speichern und auch zwischen andere HeatManager Connects zu kopieren. Sie brauchen nicht jedes mal für alle Kanäle separat ein Profil ein zu tragen. Selektiere einfach das vorprogrammierte Profil aus der Database und fertig.  Dies ist nützlich für wiederkehrende Wärmebehandlungen auf die gleiche (oder vergleichbare) Werkstücke.

  • Profile sind zu ändern im HeatManager Connect
  • Profil Database zu kopieren zwischen HeatManager Connects über .CSV Datei auf USB-Stick
  • bis zu maximal 100 Profile können im Flash Speicher von der HeatManager Connect gespeichert werden
Profil Database with mit bis zu 100 Profile

Aufheizen/Haltezeit & Abkühlen programmieren

Aufheiz/Abkühl Schritt
Haltezeit Schritt
  • bis 16 Aufheiz, Abkühl oder Haltezeit Schritte programmierbar
  • programmierbar in °C/Stunde oder Aufheiz oder Abkühle Zeit.
  • auto hold Funktion um Programmgeber zu halten bei Temperatur Abweichung:
    • in jede Schritt programmierbar
    • Oben und Unten Abweichung in jede Schritt programmierbar

Profil Vorschau nach Programmierung für schnelle Check & Prüfung

Nachdem der Programmierung von alle Schritte fertig ist, wird ein Vorschau gezeigt von das programmierte Profil. So kann der Wärmebehandlung Techniker schnell sehen ob es keine Programmierfehler gibt.

Gehe einfach zurück um die Fehler zu korrigieren, und Überprüfen Sie noch einmal bis alles in ordnung ist.

Vorschau programmiertes Profil

Easy mode Programmierung: Aufheizen, Haltezeit & Abkühlen programmieren

Der HeatManager Connect kann auch auf eine sehr einfache Weise programmiert werden im easy mode:

  • nur 1 Aufheizung, 1 Haltezeit und 1 Abkühlung im Profil
  • im easy mode kann nur Kanal 1 Programmgeber sein. Kanäle 2-6 sind entweder:
    • Sklave (von Kanal 1)
    • Feste Temperatur Einstellung
    • nicht benützt (keine Funktion)

Der Wärmebehandlung Techniker kann, wenn alle Kanäle sich im Stopp Zustand befinden, umschalten zwischen advanced und easy mode.

Programmierung im easy mode (nur Kanal 1)

Bemerkung: Unsere andere HeatManager, der HeatManager Pro, kann in alle 6 oder 12 Kanäle im easy mode programmiert werden. Klicke auf der Knopf um zum HeatManager Pro Seite zu gehen:

On the fly Umschalten von Kanal Konfiguration

Stellen Sie sich vor das Kanal 1, 2 und 3 konfiguriert sind mit eine feste Temperatur Einstellung von 300°C. Sie wollen “on the fly”, also ohne stoppen, die Kanäle umkonfigurieren auf Kanal 1 Programmgeber (die ein vorprogrammiertes Profil folgt) und Kanal 2 & 3 als Sklaven von Kanal 1.

Kanal 1, 2 und 3 feste Temperatureinstellung von 300°C
setze Kanal 1 Programmgeber und Kana 2/3 Sklave zu 1

Gehe zum Kanal Konfiguration im Menü. Der HeatManager gibt eine Warnung das es Kanäle gibt die im Betrieb sind.

  • ändere der Kanal Konfiguration (wähle Programmgeber für Kanal 1 und Kanal 2&3 Sklave von Kanal 1)
  • wähle das gewünschte Temperatur Profil für die Wärmebehandlung

Und Sie sind fertig! der HeatManager Connect bleibt im Betrieb und jetzt läuft Kanal 1 als Programmgeber mit die Kanäle 2 & 3 gekuppelt als Sklaven.

Kanal 1 Programmgeber und Kanal 2/3 Sklave von Kanal 1

Batch & Werkstück bezogene Daten eintragen bevor die Wärmebehandlung anfangt

De Wärmebehandlung Techniker kann, bevor die Wärmebehandlung beginnt, Informationen zu Werkstück und Wärmebehandlung eintragen. Diese Information wird zusammen met die Temperatur Registrierung gespeichert im HeatManager.

Diese Funktion kann ein- und ausgeschaltet werden, inkl. das Eintragen von Daten bevor ein Kanal im HeatManager kann starten.

Multibatch Funktion: behalte die gleiche Batchnümmer für die Werkstückdaten und Temperatur Registrierung

Eine spezielle Funktion von der HeatManager Connect ist der sogenannte multibatch data Registrierung. Jedes mal das ein Kanal gestart wird, muss der Techniker eine eindeutige 5 Ziffer Nümmer eintragen und der Kombination von Temperatur Registrierung und Werkstück bezogene Daten (hieroben eingetragen bevor Starten) CSV Dateien werden gespeichert im HeatManager unter die gleiche eingetragen Batchnümmer. Jedes mal das ein neues Kanal startet muss eine neue eindeutige Nümmer eingetragen werden.

eindeutige Batch ID Nümmer muss eingetragen werden bevor ein Kanal starten darf

Zum Beispiel startet ein anderes Kanal weil Kanal 1 schon läuft (mit eingetragen Batchnümmer 00001), jetzt muss, bevor Kanal 5 starten kann, eine neue eindeutige Batchnümmer eingetragen werden.

Diese Funktion kann ein und ausgeschaltet werden.

eindeutige Nümmer muss eingetragen werden für Kanal 5

CasCade Reporter: Werkstück & Temperatur Registrierung CSV Dateien kombinieren in eine Rapportage

CasCade Reporter Windows Anwendung

Nach (oder selbst während) die Wärmebehandlung (z.B. während Abkühlen) kann der CasCade Reporter die eingetragen Batch/Werkstück Information im kombination mit die Temperatur Registrierung herunterladen von der HeatManager (auch über eine Fernverbindung von Zentralburo). Mit nur einzige Mausklicken können Sie diese Information einfach und schnell konvertieren in eine Rapportage für Ihre Kunde.

Der CasCade Reporter kann benützt werden um zugleich mehrere HeatManager auf verschiedene Standorten zu überwachen.

Optional Digitale Ausgänge welche auf Temperatur Messung schalten

Das optionale digitale Ausgängsmodul kann für verschiedene Funktionen benützt werden:

  • schalten bei Temperatur Abweichungen:
    • Leuchte für Schweißer (Grün: Temperatur Ok, schweißen möglich, Rot: Stopp und warte mit Schweißen)
    • Brenner ein/ausschalten (Kontakt für Wärmefrage ansteuern)
  • Ausgänge schalten bei Alarm Situationen:
    • Alarm bei Temperatur Abweichung (z.B. ein Albright Relaiskontakt das sich hat festgeklebt)
    • Alarm bei gebrochen Thermoelement oder Polarität fehler

Wähle Option DO wenn Sie diese Funtionalität wünschen für Ihre HeatManager Connect.

Optional Heizelement Strom Überwachung Modul

Mit das optionale Heizelement Überwachung Modul werd die aktuelle Strom die durch das Heizelement fließt überwacht.

Der HeatManager Connect schaltet automatisch ein Kanal aus wenn:

  • Der Strom die eingestellte Limit überschreitet
  • ein Kurzschluss detektiert ist (Strom fließt bei ausgeschaltete Ausgang)

Wähle option CT wenn Sie diese Funktionalität wünschen fü Ihre HeatManager Connect.

Heizelement Strom Überwachung

Die wartungsempfindliche Albright Relais ersetzen durch wartungsfreie Thyristor Modulen

Die Albright Relais können Kontakten haben die kleben (mit unerwünschten Temperaturanstieg während eine Wärmebehandlung zum folge) und brauchen Wartung über Zeit.

CasCade hat dafür eine bessere Lösung entwicklet: ein kompaktes 6 Kanal 136A 480Vac Thyristor Modul. Dies ermöglicht es um die Albright Relais zu ersetzen mit eine solide und zuverlässige Lösung die keine Wartungsarbeiten braucht.

Sehe der Link Unten für mehr Information:

Revo SX 6x 136A 480Vac

6 way 136A thyristor module for heat-treatment PWHT

HeatManager Connect Bestellcode

Anleitungen

Allgemeine Information

für den Wärmebehandlung Techniker

Für den Wärmebehandlung Anlage bauer und Wartungstechniker

Spezifikation von alle HeatManager Connect Funktionen:

  • 6 Kanal Temperatur Regler und optional 6 Kanäle extra nur für Registrieren
  • Temperatur Profil Database, Sie brauchen nicht jedes Kanal separat zu programmieren (vorprogrammiertes Profiel einfach selektieren aus der Database und fertig). Alle 100 Profile sind gespeichert in entweder 1 Binäre Datei (nicht lesbar) oder 1 CSV Datei (nur mit 8″ Touchpanel)
  • manuelle Profil programmierung in entweder easy mode (nur Kanal 1: Aufheizen/Haltezeit/Abkühlen) oder advanced mode: 16 separate Aufheiz/Haltezeit/Abkühl Schritte (für jede Kanal)
  • laufendes Profil kann nur geändert werden durch ändern von Meister-Profil im Database
  • Kanal Konfiguration: Programmgeber, Sklave von ein Programmgeber, feste Temperatur Einstellung, nicht benützt oder Schreiber
  • “on the fly” umschalten von Kanal Konfiguration möglich während ablaufen von ein Temperatur Profil. Zum Beispiel: konfiguriere erstmal ein Kanal als feste Temperatur Einstellung (für Vorwärmen bei Schweißen). Schalte es nach die Schweißarbeiten um auf Programmgeber oder Sklave von ein Programmgeber und andere Kanäle auf Schreiber. Dies ist möglich ohne der HeatManager Connect Kanäle aus zu schalten.
  • automatisch halten Programmgeber: wenn die aktuelle Temperatur von der Programmgeber, oder ein von die (fern) Sklave(n) mehr abweicht dann eingestellte Limit. Dann wartet der Programmgeber bis die gemesste Temperaturen wieder innerhalb der eingestellte Limit sind. Nur dann geht der Programmgeber weiter. Diese Funktion kann für jede Profiel-Schritt ein oder ausgeschaltet werden. Für jede Profil-Schritt kann die erlaubte Abweichung Obenseite und Unterseite separat von einander eingestellt werden.
  • Temperatur Registrierung auf Batchweise (für jede Wärmebehandlung eine separate CSV Datei mit Messdaten)
  • Temperatur Messintervall einstellbar
  • Temperatur registrierung wird gespeichert im Batterie-backup Speicher mit Messdaten Puffer Export zu entweder SD-Karte/USB-Stick auf Kommando
  • Wärmebehandlung und Werkstück Daten können durch den Techniker eingetragen werden auf HeatManager bevor die Wärmebehandlung anfangt. Diese Information wird gespeichert in eine separate CSV Datei zusammen mit die Registrierte Temperatur
  • Fernbediente schnelle und einfache Rapportage generation mit der kostenlose CasCade Reporter tool (über FTP Verbindung zum HeatManager) mit kundenspezifisches Logo als Wasserzeichen auf die Registrierung
  • mehrsprachige Bedienung kann von benützer aus werden umgeschaltet zwischen (English/Deutch/Niederländisch)
  • Fernbedienung mit Smartphone/Tablet/Windows PC (Bemerkung: Apple Geräte brauchen eine Lizenz für den Pro-face App)
  • kann auch als eine sehr zuverlässige und genaue Temperatur  Schreiber arbeiten
  • standard 8″ touch screen
  • Standard erhältlich als OEM (separate Teile) für Einbau im Wärmebehandlung Anlagen
  • Regler Ausgang Typ: Standard potential freies Relais Kontakt 250Vac 3A (resistive Belastung). Für elektromagnetische Relaiskontakte (induktive Belastungen) werden extra zusätsliche Hilfrelais empfohlen
  • Speisegerät mit großes Eingangsbereich: 100-240Vac 50/60Hz
  • industry 4.0 ready Fernbedienung/Überwachung möglich mit Modbus TCP interface. dieses ermöglichet einfache Integrierung im bestehende Systeme. Die modbus TCP Adresse Liste wird auf Anfrage zugeschickt
  • optional
    • 4 oder 6″ touch screen
    • HeatManager eingebaut im solide Edelstahl Gehäuse im RAL Farbe nach Ihren Vorgaben
    • Regler Ausgang Typ: SSR/4-20mA/0-10Vdc
    • Temperatur Registrierung im parallel auf Unsere Cloud basierte LogOnline server für extra Sicherheit
    • digitale Ausgang Module für extra Funktionen (schalten auf Temperaturabweichung, Brenner Start/Stopp Kommando, Alarmierung)
    • Strommessmodul für detektieren von gebrochen Heizelement und Heizelement Strom Überwachung
    • TAU Filter zum  Schutz von Thermoelement Eingänge
    • Fernbedienung Router mit/ohne Wifi und mit/ohne Ethernet Switch
    • Kalibrierung Zertifikat
    • 6-Kanal 136 Ampere/480Vac kompaktes Thyristor Modul zum ersetzen von wartungsempfindliche Albright Relais